home

Gebrauchsanweisung für Einlagen

(individuelle Sonderanfertigung)

Sicherheitshinweise und Informationen

1. Einsatz und Gebrauch

Ihre Einlagen sind ein orthopädisches Hilfsmittel, das für Sie individuell angefertigt wurde.

 

  • Legen Sie Ihre Einlagen in dafür geeignetes Schuhwerk (entfernen Sie bitte innen liegende Einlagen Ihrer Konfektionsschuhe)
  • Achten Sie auf ausreichend Platz und einen guten Fersensitz – zu enge oder zu kurze Schuhe gefährden den Erfolg Ihrer Einlagenversorgung (Längenzugabe ca. 1,5 cm)
  • Für bestimmte Schuhtypen müssen eigens Einlagen angefertigt werden.
  • Gewöhnen Sie sich langsam an Ihre Einlagen.
  • Bei Schmerzen oder Problemen wenden Sie sich bitte umgehend an uns.
  • Da nur geprüfte Materialien zum Einsatz kommen, sind allergische Reaktionen äußerst selten, falls sie dennoch auftreten, setzen Sie sich bitte sofort mit uns in Verbindung.

2. Reinigung und Pflege

  • Einlagen sind nach dem Gebrauch aus den Schuhen zu nehmen und abzulüften oder ggf. zu trocknen.
  • Einlagen dürfen keiner Wärmequelle von über 50° ausgesetzt werden.
  • Einlagen mit Lederbezug sollten nur bei Bedarf mit einem feuchten Tuch abgerieben werden.
  • Kunststoff und Microfaserbezüge können mit einem feuchten Tuch unter Zugabe einer Seifenlauge oder eines leichten Desinfektionsmittels gereinigt werden.

3. Kontrolle und Tragezeit

Lassen Sie Ihre Einlagen regelmäßig überprüfen damit Sie Ihnen keinen Schaden zufügen. Die Kontrollen sind kostenlos.
Die Tragezeit beträgt mind. ein dreiviertel Jahr. Bei Kindern (Wachstum) und Diabetikern ( Fußveränderungen) kann sie kürzer sein.

4.  Abholung - welche Einlagen in welche Schuhe?

Bei der Abholung der Einlagen sollten Sie entsprechende Schuhe mitbringen, um die Einlagen in die Schuhe einpassen zu können. Durch die Formenvielfalt, unterschiedlichen Absatzsprengungen und verschiedenen Raumvolumen der Konfektionsschuhe kann es logischerweise zu Schwierigkeiten beim Einlagenwechsel geben.
Bei Sicherheitsschuhen ist darauf zu achten, dass die Einlagen vom Hersteller der Sicherheitsschuhe zugelassen sind oder eine Baumusterprüfung dafür vorliegt.
Fragen Sie uns bitte, wenn es bei Schuhen Probleme gibt.