Kompressionsversorgung Rosenheim Fauler und Wimmer

Kompressionsversorgungen

Bringen Sie sich und Ihren Blutfluss in Schwung!

Bei unserer Beratung und Auswahl ist umfangreiches Fachwissen und Materialkenntnis Grundvoraussetzung. Kompressionsstrümpfe oder -strumpfhosen müssen im entstauten Zustand, also am besten morgens, abgemessen werden.

Die Kompressionstherapie kann durch die Verordnung von Knie-, Oberschenkelstrümpfen oder Strumpfhosen erfolgen. Wenn die Beinmaße nicht in das Größenschema der Hersteller passen, muss nach Maß gefertigt werden.

Wir führen viele modische Farben, Designs und Materialien. Die Anfertigung spezieller Fußformen wird ebenfalls von einigen Herstellern angeboten, so kann auch bei Fußproblemen, die Therapie leichter durchgeführt werden. Lassen Sie sich von uns beraten!

Spezielle Sportstrümpfe für Laufen, Trekking, Radfahren, Fußball oder Skifahren wirken zudem leistungsfördernd, da die Muskulatur durch den gesteigerten Blutfluss besser versorgt wird.

Wichtige Hinweise:

Vereinbaren Sie unbedingt einen Termin zum Abmessen, möglichst am Morgen, wenn die Beine entstaut sind. Wenn nach Maß gefertigt werden muss, muss dies auf der ärztlichen Verordnung vermerkt sein, ebenso wie die benötigte Kompressionsklasse (KKL) und die dazu passende Diagnose.

Kompressionsversorgungen helfen bei:

  • chronisch, venösen Erkrankungen
  • Krampfadern (Varizen) und Besenreiser
  • offenen (Ulcus cruris), schweren und müden Beinen
  • Behandlung von Venenthrombosen und deren Prophylaxe
  • Lymph- oder Lipödemen
  • Schwangerschaften
  • sportlichen Aktivitäten

Die Hersteller Medi, CEP, Sigvaris, Juzo, Bauerfeind, Jobst
Sportsocken, Stütz- und Flugstrümpfe führen wir in verschiedener Auswahl.

Wissen zur Kompressionstherapie und deren Wirksamkeit

Die Kompressionsversorgungen werden in verschiedene Klassen eingeteilt. Je nach Schweregrad der Erkrankung wird der erforderliche Kompressionsdruck bestimmt.

Es gibt vier Kompressionsklassen, von KKL1 = leicht, bis KKL 4 = sehr stark. Je nach Fortschreiten der Krankheit wird von ärztlicher Seite die Kompressionsklasse und die Versorgungshöhe, Kniestrumpf (A-D), Oberschenkelstrumpf (A-G) oder Strumpfhose, bestimmt.

Inzwischen gibt es auch eine enorme Auswahl an modischen Farben, Designs und Materialien. Die Therapie kann zusätzlich durch das Angebot an individuellen Fußspitzen erleichtert werden. Kompressionsverbände sind ebenfalls sehr wirksam, müssen jedoch vom geschulten Fachpersonal angelegt werden.

Wirkungsweise

Bei der Kompressionsversorgung wird durch Druck der Durchmesser der Venen verringert, diese Maßnahme wirkt sich positiv auf die Blutzirkulation aus. Der Rückfluss in Richtung Herzen wird verbessert und der Blutdruck im Venensystem gesenkt.
Durch den schnelleren Blutfluss wird die Gefahr von Thrombosen reduziert, eingelagertes Wasser (Ödeme) fließt schneller ab und Schwellungen gehen zurück.

Bei besonderen Erkrankungen müssen Kompressionsstrümpfe nach ärztlicher Anweisung, auch nachts getragen werden.
Vorsicht bei der Versorgung von arteriell bedingten Durchblutungsstörungen!

Krankenkassenleistungen

In der Regel wird die medizinische Kompressionstherapie von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Eine Wechselversorgung gehört ebenfalls zur Grundversorgung. Folgeversorgungen sind in der Regel nach frühestens sechs Monaten möglich. Private Krankenkassen je nach Leistungsvertrag.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung